<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> 0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

LTG 62 Transall 51+03, Norm 72 high vis Tarnbemalung Standard Größe DIN A3

Artikelnummer: PSDGE62/137

Maschine des LTG 62, Wunstorf, mit Norm 72 high visibility Tarnbemalung

? Warenkorb in PayPal anzeigen

Hochwertiges Seidenglanz Poster auf 250 g/m2 Papier im Format DIN A3 (420x297 mm, 16 1/2'' x 11 3/4'') mit Flugzeug Abbildung und umfangreichen erklärenden Texten.

Die Transall (abgeleitet aus: Transporter Allianz) C-160D/F ist ein in den 1960er Jahren in deutsch-französischer Kooperation entwickeltes und gebautes taktisches Transportflugzeug. Am 28. Januar 1959 schlossen die vier in der "Transporter-Allianz" zusammengeschlossenen Firmen Weserflug, Hamburger Flugzeugbau HFB, Ingenieurbüro Blume und Nord-Aviation (Paris) in Bonn einen Grundsatzvertrag für die geplante Gemeinschaftsentwicklung. Einen Monat später gründeten die vier beteiligten Firmen eine deutsch-französische Arbeits Allianz. Die Arbeitsteilung stellte sich so dar:
Nord-Aviation: Tragflächen und Triebwerksgondeln
VFW: Hauptrumpf, Höhenleitwerk
HFB: Rumpfbug, Rumpfheck und Leitwerksteile

Von 169 gebauten Maschinen gingen 50 an die Armee de l'Air, 110 an die Luftwaffe und 9 nach Südafrika. In den 1970ern verkaufte die Bundesrepublik 20 Stück weiter an die Türkei.

1976 wurde ein zweites Los aufgelegt. Alle 25 Transall NG (Nouvelle Generation) gingen nach Frankreich. Dazu kamen dann noch vier Maschinen für Sondereinsätze. Auch Indonesien bestellte 4 Maschinen NG.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode