<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> 0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

JaboG 32 Tornado IDS 45+56 Sonderlackierung „40 Jahre Panavia“ Standard Größe DIN A3

Artikelnummer: PSDGE32/110
? Warenkorb in PayPal anzeigen

Produktmerkmale

Hochwertiges Seidenglanz Poster auf 250 g/m2 Papier im Format DIN A3 (420x297 mm, 16 1/2'' x 11 3/4'') mit Tornado Abbildung und umfangreichen erklärenden Texten.

Hintergrund Geschichte

Mit dem Waffensystem Panavia PA-200 TORNADO, auch als MRCA (Multi Role Combat Aircraft) TORNADO bezeichnet, steht der Deutschen Luftwaffe (und stand der Deutschen Marine) in verschiedenen Versionen ein Kampfflugzeug zur Verfügung, das aufgrund seiner Kampfkraft, Eindringtiefe und Überlebensfähigkeit, die wirksame Bekämpfung und Aufklärung wichtiger Ziele eines Gegners erlaubt.

An Entwicklung und Bau des TORNADO waren drei europäische Nationen - Großbritannien (42,5%), Italien (15%) und Deutschland (42,5%) beteiligt, in deren Luftstreitkräften die Maschinen in der Hauptsache zum Einsatz kommen. Daneben wird es noch von Saudi Arabien betrieben. Mit fast 1000 gebauten Flugzeugen stellt der Tornado das bislang (2011) größte multinationale Rüstungsprogramm in Europa dar.

Um das TORNADO Projekt aus einer gemeinsamen Hand zu organisieren und zu steuern, gründen die drei Industriepartner MBB, BAC und AIT am 26. März 1969 die TORNADO Management Firma „Panavia“ nach Rechtsform einer deutschen GmbH. Sie war fortan Systemführer und Industriekoordinator sowie Hauptauftragnehmer für Entwicklung, Produktion und der späteren Betreuung des gesamten Waffensystems. Beheimatet ist sie in München nahe dem damaligen Flughafen Riem.

Das den TORNADO produzierende tri-nationale Firmen Konsortium, sind heute die italienische Alenia Aeronautica Spa (15% Anteil),die britische BAE SYSTEMS plc (42,5% Anteil) und die EADS Deutschland GmbH (Anteil 42,5%). Sie fungieren als Partner- und Teilhaber Firmen und als Haupt Sub-Unternehmen. Im Interesse von Panavia sind sie in ihren Ländern verantwortlich für die Entwicklung, die Produktion und die Beschaffung von TORNADO Komponenten und Ausrüstung. Mit der, in den Tarnfarben eines ehemaligen Marine Jets gehaltenen Tornado 45+56, wird durch die Sonderlackierung auf dem Seitenleitwerk die bemerkenswerte und seit 40 Jahren immer noch problemlos ablaufende Management Tätigkeit der Panavia GmbH, am eigenen Produkt sozusagen, dokumentiert.